Wie funktioniert die Betreuung in einer großen Hundegruppe?

Klicken Sie hier wenn Sie einen Film über Marcel Hein und die Hundetagesstätte herunterladen möchten.

Selbstverständlich vertraut man seinen Liebling nicht einfach so jemanden an. Um sicher zu gehen wie es den Hunden bei uns so ergeht, wollen Sie uns vielleicht erst mal über die Schulter schauen? Das ist überhaupt kein Problem! Gerne können Sie uns gemeinsam mit Ihrem Hund jederzeit einen Tag begleiten.

Buchen Sie eine Schnuppertag um uns kennenzulernen unter 040 . 83 98 18 96.

Von Rudeln, Rangordnung und Welpenschutz...

Die Hunde werden je nach Alter und Größe unterschiedlich gefördert und betreut.

Wer jung und wild ist findet hier ebenso Spielkameraden wie ruhigere und schüchterne Tiere.
Der Dogwalker hat auf jeden seiner Schützlinge ein wachsames Auge und lässt jedem Hund das richtige Programm zukommen.

Hunde regeln alle Konflikte alleine unter sich?

In der Regel schon aber nicht unbedingt!

Unser Augenmerk liegt auf allen Hunden. Sie sollen sich Wohlfühlen und frei entfalten.
Dafür tragen wir die Verantwortung. Jeden Tag, bei jedem Spaziergang und für jeden einzelnen Hund!
Wir achten darauf, dass die Tiere untereinander keine Hierarchien aufbauen.
Bei DOGS AND THE CITY ist immer nur der Dogwalker die Führungsperson und der Entscheidungsträger.

Bei unserer Gassi-Truppe handelt es sich um kein Rudel - aus der Sicht der Hunde betrachtet. Sie fressen und schlafen nicht zusammen und fast jeden Tag ist die Gruppe unterschiedlich zusammengesetzt.
Vor diesem Hintergrund können sich soziale Strukturen nicht richtig etablieren, sie treten immer nur kurzzeitig während des Spaziergangs auf. Für die Dogwalker bedeutet dies sich aufbauende Aggressionen sofort zu unterbinden.

Unterlegene Hunde müssen geschützt werden und kommen nicht in die Situation, sich gegen stärkere Ausflugsgefährten durchsetzten zu müssen.

"Die klären das untereinander!"

Nein! Wir lassen nicht zu, dass die Hunde etwas unter sich regeln müssen.

Sei es auch ein „großer" Jack-Russel, der etwas mit einem „schwachen" Schäferhund klären möchte.

Besonders wachsam sind wir im Umgang mit Welpen und jungen Hunden.
Der Welpenschutz ist ein Mythos. Wir übernehmen die Eltern-Funktion und passen auf die jungen Vierbeiner auf. Dadurch geben wir den jungen Hunden Sicherheit und bauen eine Bindung auf.

Unsere Dogwalker können aufgrund ihrer fundierten Ausbildung und ihrer langjährigen Erfahrung unterscheiden, wo Spielen aufhört und Gängelei anfängt.
Unsere Dogwalker wissen, welche Situationen eskalieren könnten oder wann es sich um harmloses Imponiergehabe handelt.

Aktuelle Bilder und Informationen erhalten Sie jederzeit auch über unsere Facebook-Fanseite.

Bitte beachten Sie auch unsere Dogs and the City Geschäftsbedingungen.