Hundeschule oder Hundebesitzerschule?

Wir bieten eine alltagstaugliche Hundebesitzerschule.

Unsere Arbeit behandelt lediglich drei wesentliche Punkte:
Der Mensch, sein Hund und die Beziehung der beiden zueinander!

 

Der Hund:
Aus Hundesicht ist die Welt meist wunderbar einfach:
Durch an der Leine ziehen kommt „Bulli“ vorwärts, Menschen quieken so lustig, wenn „Flummi“ sie anspringt, der Postbote verschwindet wieder, wenn „Bello“ ihn warnend ankläfft, mit lang anhaltendem Geheul kann „Boje“ ihr Herrchen zurückrufen, mit drohenden Gesten hält „Rocky“ andere Rüden von Frauchen fern und findet es prima der Stärkere zu sein. „Bunny“ flüchtet kopflos vor jedem lauten Geräusch, denn er weiß nicht ob es vielleicht Gefahr bedeutet. „Hunter“ gerät beim Fahrradjagen in die schönsten Rauschzustände und „Gigolo“ lässt für andere Hunde Frauchen samt Leckerli einfach stehen.

Wenn nur Herrchen und Frauchen nicht immer so schrecklich genervt wären...

Der Mensch:

Und wir Zweibeiner? Da haben wir uns mit den allerbesten Leckerchen und Absichten um einen hundeschulmäßigen Gehorsam unseres Lieblings bemüht und wenn’s darauf ankommt, stellt das undankbare Tier die Ohren auf Durchzug.
Unterschiedliche Gefühlsregungen je nach Situation sind da nur allzu menschlich.
Warum kann das nicht anders sein?

Damit das Zusammenleben wieder richtig schön wird.

Die Beziehung:

Lernen Sie mit uns das Verhalten Ihres Hundes zu verstehen und schwierige Situationen gemeinsam besser zu meistern. Bei uns steht ihre ganz individuelle Mensch-Hund-Beziehung im Mittelpunkt, denn eine gute Beziehung basiert auf einem gelungenen Kompromiss aus zugestandenen Freiheiten und akzeptierten Grenzen.
Im Einzeltraining mit unseren Verhaltensberatern können Sie und Ihr Hund neue Umgangsweisen mit den Anforderungen des Alltags einüben: Schritt für Schritt und mitten im echten Leben, falls nötig entsprechend abgesichert.
Wir begleiten Sie bis das Problem gelöst ist.