Marie Töllner

Unsere Auszubildende

Marie Töllner ist 21 Jahre alt und hat im Februar 2017 ihre Ausbildung zur Tierpflegerin bei uns begonnen.

Bisher hat Marie über Hunde nur ganz viel theoretisches Bücher-Halbwissen angesammelt. Aber einen Zughundeworkshop hat sie inzwischen gemacht und hofft nun auf noch mehr!

In der Wildtierstation Hamburg hat sie während ihres freiwilligen ökologischen Jahres enorm viel über unsere heimische Fauna gelernt und an einem Seminar zum Sachkundenachweis teilgenommen. Ausserdem hat sie ganz viel Pferdeerfahrung...

An der Arbeit mit Hunden liebt Marie am meisten, dass sie so loyal, flexibel und robust sind, dass für sie immer der letzte Eindruck zählt, dass man um an ihnen zu arbeiten auch an sich selbst arbeiten muss und dass man von ihnen so viel übers Leben lernen kann.

Maries Lieblings-Hunde-Zitat:
Freude an einem Hund haben sie erst, wenn sie nicht versuchen, aus ihm einen Menschen zu machen.
Ziehen sie statt dessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem Hund zu werden.
(Edward Hoagland)

Ihre eigenen Haustiere waren und sind:
Zwei Kaninchen, viele viele Fische, zwei Katzen, Prachtfinken, eine Kuma und einen Zazou und auch mal Wildtiere bis zu deren Auswilderung

Marie arbeitet so gerne bei uns:
"Weil da immer so viele Hunde sind, weil das Arbeitsklima so gut ist, weil man den ganzen Tag draußen ist, weil ich gern improvisiere und alle immer offen für neue Ideen sind, weil man sich nie langweilt und nie wieder Probleme beim Einschlafen hat."